Spezies

Wiederkäuer

Die Notwendigkeit, die Aufnahme einer korrekten Menge an Nährstoffen im Darm durch Wiederkäuer zu gewährleisten, darf den Abbau durch die Pansenmikroflora nicht außer Acht lassen. Seit über 30 Jahren ist es in unserer wissenschaftlichen Forschung das Ziel, den Pansenbypass so zu verbessern, dass eine geringere Wirkstoffkonzentration in der Nahrung zu einer Leistungsmaximierung führt.

Timet®

Timet® enthält 55% pansengeschütztes DL-Methionin, mikroverkapselt.

PANSENGESCHÜTZT

Obwohl Methionin für eine maximale Milchproduktion unerlässlich ist, wird ungeschütztes Methionin schnell und weitgehend durch die Mikroorganismen im Pansen abgebaut, bevor es zur Absorption in den Dünndarm gelangt. Um Wiederkäuern verfügbares Methionin zuzuführen, sind Strategien erforderlich, die es vor dem Pansenabbau schützen.

Obwohl Methionin für eine maximale Milchproduktion unerlässlich ist, wird ungeschütztes Methionin schnell und weitgehend durch die Mikroorganismen im Pansen abgebaut, bevor es zur Absorption in den Dünndarm gelangt. Um Wiederkäuern verfügbares Methionin zuzuführen, sind Strategien erforderlich, die es vor dem Pansenabbau schützen.

PRODUKTANWENDUNG

Die fütterungseitige Bewertung von Timet® ist für die auf den dynamischen Modellen (CNCPS und CPM) basierende Fütterungssoftware verfügbar.
Der Pansenschutz von Timet® wurde von unabhängigen Forschungsinstituten unter Verwendung der In-vivo-Nylonbeutel-Technik und der Verfügbarkeit im Plasma zertifiziert.

Neueste Artikel aus dem Presseraum

  • Wiederkäuer

    Rumen-protected methionine: a boost for primiparous dairy cows performance

    Methionine is considered the most limiting essential amino acid for ruminants (Schwab & Broderick, 2017). This element has a pivotal role in their productive performance and nitrogen efficiency.
  • Organic acid and plant botanical supplementation in heat-stressed Holstein calves

    Our findings in Holstein calves are early evidence that dietary microencapsulated OA/PB feeding is a means to partially restore feed intake and average daily gain post-weaning when challenged by heat exposure.
  • Effects of heat stress and dietary organic acids and botanicals on hepatic one-carbon metabolism

    Heat stress develops with methyl donor deficiency in parallel with an impaired N metabolism. The supplementation of OA/PB improves the remethylation capacity in the liver. On-going transcriptomic analyses will provide a better understanding of the hepatic metabolism of dairy cows exposed to heat stress.